Aktuell

Hans Mändli verstorben

Der ehemalige TKGS Leistungsrichter Hans Mändli ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

Hans Mändli war in der Zeitspanne von 1977 bis 2014 als Leistungsrichter an unzähligen Prüfungen im Einsatz gestanden. Mit seinem Fachwissen und seiner sympathischen Art war er in diesen Jahren Lehrer und Vorbild für viele von uns.

Wir werden ihn in bester Erinnerung behalten.

Meldung von der TKGS Homepage

SKG Medienmitteilung SchaSu 2015

 

Wettkampf-Premiere der neuen Sportart «SchaSu» von «Polydog»
Die Schatzsucher sind los
Wettkampf-Premiere für eine neue Hundesportart: 24 Teilnehmer gingen Anfang Mai
beim Kynologischen Verein Oberwynental in Menziken AG auf Schatzsuche – 36 hätten
starten wollen. «SchaSu», das jüngste Kind der Kommission «Polydog» der
Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft SKG, begeistert Zwei- und Vierbeiner.
Eine Holz-Giraffe, Plastikröhren, Koffer, Kisten, Harassen – und mittendrin Grosspudelhündin
«Emma», die konzentriert am Suchen ist. Wonach? Nach ihrem von Richter Josef Käch zuvor im
«Brockenhaufen», wie diese Suchanlage genannt wird, versteckten, persönlichen «Schatz.» Und
nach solcherlei «Schätzen» wurde am 1. «Schatzsuche»-Wettkampf (kurz «SchaSu»), zu dem gar
Teilnehmer aus dem Tessin angereist waren, eifrig gesucht. Im «Brockenhaufen», aber auch in der
«Schatztruhengasse» (Bild unten) sowie in der «Zone», einer 200 Quadratmeter grossen,

Weiterlesen: SKG Medienmitteilung SchaSu 2015

SKG Medienmitteilung SKG DV 2015

Delegiertenversammlung der SKG in Suhr AG


Hansueli Beer wird neuer SKG-Präsident
Auf den Berner folgt ein Aargauer: Nach 18 Jahren übergibt Peter Rub, Kirchlindach BE,
das Präsidium der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft SKG an Hansueli Beer,
Abtwil AG. Neu in den Zentralvorstand gewählt wurden Isabel Bänziger und Sophie
Müller. Die Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen erhielt grünes Licht für die
rechtliche Verselbstständigung, und die 305 Delegieren sprachen sich dafür aus, das
begonnene Strategie-Konzept „Quo vadis SKG 2020“ weiterzuführen.
Hansueli Beer, am Samstag in Suhr mit viel Applaus zum „obersten Hündeler“ der Schweiz
gewählt, hat einen breiten kynologischen Hintergrund: Nach Yorkshire Terrier und Malinois hält der
ehemalige Diensthundeführer heute Windhunde und ist im Rennsport aktiv. „Die Kynologie hat mir
viel gegeben; jetzt ist es an der Zeit, etwas zurückzugeben. Ich bin mir bewusst, welche grosse
Aufgabe ich antrete“, so Beer unmittelbar nach seiner Wahl.


Gross sind auch die Fussstapfen, in die der 49jährige tritt: 18 Jahre lang stand Peter Rub an der
Spitze der SKG; er übernahm die Führung damals in turbulenten Zeiten und hat den Verband
seither in ruhigere Gewässer geführt. Hundebissvorfälle, deren mediale und politische Folgen und
die Änderungen in der Tierschutzgesetzgebung prägten unter anderem seine Amtszeit. Rub, der in
Suhr zum letzten Mal in gewohnt speditiver und eloquenter Manier durch die Versammlung führte,
wurde von den 305 Delegierten mit grossem Applaus zum SKG-Ehrenpräsident gewählt.


Neu im Zentralvorstand Einsitz nehmen Isabel Bänziger und Sophie Müller. Isabel Bänziger ist
Tierärztin, SKG-Wesensrichterin, Ausstellerin und mit ihren Windhunden im Rennsport aktiv.
Sophie Müller bezeichnete sich selber „als Vertreterin der Basis, der Lokalsektionen und
Rasseclubs“; sie ist seit vielen Jahren im Hundesport und in der Ausbildung von Hund und Halter
tätig. Beide Frauen schafften die Wahl problemlos und mit Applaus.

Weiterlesen: SKG Medienmitteilung SKG DV 2015

DV der SKG in Suhr, 25.4.2015

Anlässlich der heutigen DV in Suhr, welche von Peter Rub in gewohnt zügiger und smoother Art geführt wurde, konnten alle traktandierten Geschäfte behandelt werden. 

Hier das wichtigste in Kürze: 

Alle Standardgeschäfte – Rechnung, Budget, usw. konnten in der präsentierten Manier zügig und effizient von der DV verabschiedet werden.

Die beiden traktandierten Statutenänderungen wurden mit der notwendigen 2/3-Mehrheit verabschiedet. 

Sowohl Hansueli Beer als neuer Präsident als auch alle ehemaligen Mitglieder wurden gewählt.

Das selbe gilt für die zwei neue vorgeschlagenen ZV Mitglieder Sophie Müller und Isabel Bänziger.

Durch die rechtliche Verselbständigung der AGJ fällt die Mitgliedschaft ex officio des TKJ Präsidenten im ZV weg. Walter Müllhaupt hat sich bereit erklärt auch weiterhin im ZV mitzuarbeiten; auch er wurde von den Delegierten gewählt.

Des weiteren wurde entschieden, die begonnen Strategiearbeit Quo Vadis SKG 2020 weiter zu verfolgen.

Im Laufe der nächsten zehn Tage senden wir Ihnen eine detaillierte Pressemitteilung mit allen Details. 

In diesem Sinne alles alles Gute lieber Peter Rub und herzlich Willkommen Hansueli Beer

Schweizerische Kynologische Gesellschaft

Andreas Rogger

Geschäftsführer

Ü7 - wer rastet, der rostet

Der Kurs wird durchgeführt, es hat noch freie Plätze am 30./31.5.15

Wer rastet, der rostet - und Gehorsam und Spass für Hunde aller Altersklassen, auch Welpen oder Junghunde!

mit Celina del Amo

Themenschwerpunkte am Samstag:

Wie erkenne ich, ob und wo es "hakt"?

Aufbau und Training von "gesunden" Uebungen - z.B. zur Verbesserung von Bewegungsabläufen und der körperlichen Geschicklichkeit

Einführung ins physiotherapeutische Training mit und ohne Hilfsmittel

Wie kann ein "ehemaliger" Sporthund weiterhin gefördert werden?

Welche Unterstützung braucht der Hundehalter?

Themenschwerpunkte am Sonntag:

Selbstkontrolleübungen zur Steigerung der Konzentration

Geduld und Kooperation mit dem Hundehalter

Tipps zu speziellen Hilfsmitteln runden das Programm ab.

Weitere Infos sh. Ausschreibung, Anmeldung bitte online

Rücktritt Leistungsrichter Kurt Kissling

Wir haben es schon gehört, jetzt ist es auch auf der TKGS-Homepage:

Per 31. März 2015 tritt Kurt Kissling als Leistungsrichter zurück.

Während 17 Jahren stand er im Dienste unseres Sports an unzähligen Wochenenden im Einsatz.

Die TKGS dankt für diese Leistung und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Bei der NOV hat Kurt Kissling an vielen Gruppenwettkämpfen und Meisterschaften gerichtet.

Auch wir danken Kurt für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute!

 

Jubiläum 50 Jahre HSV Liechtenstein

Wir gratulieren herzlich zum Jubiläum!

Uebergabe an der NOV MK15, Urs Frommelt, Präsident HSV

 

Sanitätshunde-Kurs 28.3. 1 Platz frei

Achtung: Am Sanitätshunde-Kurs mit Theres Jans am 28.3.2015 hat es noch einen Platz für einen Teilnehmer mit Hund!

Auch ohne Hund hat es noch genug Platz!

Meldet Euch direkt bei Karin Bollhalder, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder online

 

SKG Medienmitteilung Law.Hunde SM 2015

Schweizermeisterschaft Lawinenhunde 2015 Muottas Muragl, Samedan
Belgische Übermacht im Schnee

5 Teams kämpften am Wochenende vom 14. und 15. März um den Titel des Lawinenhunde-Schweizermeisters. Erst nach dem allerletzten Startenden konnte Libero Andreas Taddei jubeln. Mit zwei Punkten Vorsprung holte er mit seinem Belgischen Schäferhund „Jarus von Sempach Station“ den Sieg.
Erstmals an einer Schweizermeisterschaft der Lawinenhunde standen drei Malinois auf dem Siegertreppchen. Bei fairen Bedingungen feierten sie auf Muotas Muragl, dem 2456 Meter hohen Hausberg von Samedan im Oberengadin, einen Dreifach-Triumph. Libero Andreas Taddei zeigte mit seinem bald achtjährigen „Jarus von Sempach Station“ eine ausgezeichnete Leistung und hatte auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. Mit vorzüglichen 289 Punkten führte er nach dem ersten Wettkampftag die Zwischenrangliste an. Dann begann für ihn das lange Warten, bis am Sonntagnachmittag nach der letzten Arbeit klar wurde: Der Titel des besten Lawinenhunde-Teams geht dieses Jahr in den Aargau. Dicht hinter Libero Andreas Taddei aus Aarau platzierte sich Stefan Steiner mit seinem Malinois „Ismir vom Kistenstein“ (287 Punkte) auf Rang zwei und Werner Furrer mit Malinois „Cachou von der Abendweid“ (ebenfalls 287 Punkte) auf Rang drei.
Stefan Steiner durfte die Silbermedaille aufgrund der höheren Punktezahl in der Grobsuche entgegen nehmen.

Weiterlesen: SKG Medienmitteilung Law.Hunde SM 2015

SKG Newsletter Aus- und Weiterbildungen

SKG Newsletter Aus- und Weiterbildungen

Ausgabe 1/2015

Definition Aus- und Weiterbildung

SKN-Ausbildung 2015

Die nächste SKN-Ausbildung ist für den Herbst 2015 geplant. Daten und Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Homepage.

Anerkannte 2-Tages-Seminare..

werden als 2 besuchte Weiter- oder Fortbildungstage

angerechnet, sofern pro Tag mindestens 7 Ausbildungsstunden ausgewiesen werden.

Module der Gruppenleiter- und SKN-Ausbildung

Die Module der Gruppenleiter- und SKN-Ausbildung zählen sowohl für Welpen-Gruppenleiter, Gruppenleiter und SKN-Ausbilder SKG als Fortbildung.

Definition Weiter- und Fortbildung

Christina Sigrist erläutert im Dokument „Fort- und Weiterbildung, was ist was und wieso die Unterscheidung?“  die Definitionen sowie die Unterscheidungsmerkmale von Fort- und Weiterbildungen.

Ideen für Weiter- und Fortbildungen

Die Fachstelle Ausbildung nimmt Ideen (Themen, Referenten, Örtlichkeiten) für Weiter- und Fortbildungen gerne entgegen!

Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter SKG

Sind Sie Gruppenleiterin/Gruppenleiter SKG und verfügen über einen aktuellen Gruppenleiter-Ausweis?

Möchten Sie auf einer Liste der Gruppenleiter SKG publiziert werden? Wenn ja, melden Sie sich bei uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Wie gefällt Ihnen unser Newsletter? Haben Sie Wünsche, Anregungen, Ergänzungen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

 

Neue Ausbildungsreglemente

Sowohl das Ausbildungs- und Prüfungsreglement für Gruppenleiter als auch das Reglement für die

Ausbildung und Prüfung von SKN-Ausbildern wurden überarbeitet.

Die Reglemente sind auf www.skg.ch

publiziert. 

Bitte beachten Sie die Änderungen betreffend die Fort- und Weiterbildungen.

 

So erreichen Sie uns:

Schweizerische Kynologische Gesellschaft, Brunnmattstrasse 24, 3007 Bern

031 306 62 62 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.skg.ch

 

SKG Medienmitteilung DV TKJ

„Bewährtes in neuem Kleid fortsetzen“
An der Delegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen (AGJ)
wurden alle Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Die 51
Delegierten ebneten den Weg für die rechtliche Verselbstständigung der AGJ und
stimmten der Gründung eines neuen Vereins zu. Jetzt muss noch die
Delegiertenversammlung der SKG am 25. April dem Vorhaben grünes Licht geben.
Die der Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen (AGJ) angeschlossenen Jagdhundeclubs
tragen sich schon lange mit dem Gedanken, sich innerhalb der SKG rechtlich selbstständig zu
organisieren.

Weiterlesen: SKG Medienmitteilung DV TKJ

© Copyright 2018 by NOV. Alle Rechte vorbehalten!   —   Site designed by Topas Informatik AG