SKG Medienmitteilung LawH SM 2017


1. Stefan Steiner mit Malinois „Ismir vom Kistenstein“, 281 P sg, SKBS OG Graubünden
2. Dagmar Ineichen mit Labrador „Waterfans Stormy Nanuk“, 277 P sg, KV Interlaken
3. Susanne Ommerli mit Labrador „Haredale Vivid Roe“, 274 P sg, HS Effretikon u.Umgebung

Schweizermeisterschaft der Lawinenhunde beim Hundesport Saanenland
Die 25 besten Lawinenhunde im Wettstreit


Bereits zum vierten Mal zeichnete der Hundesportverein Saanenland für die
Austragung der Lawinenhunde-Schweizermeisterschaft verantwortlich. Alle 25
Startplätze waren belegt – und auch das !M!edieninteresse war enorm.
Die «Tagesschau» von SRF widmete der Lawinenhunde-SM am Sonntagabend einen Beitrag zur
Hauptsendezeit, und auch andere Medienvertreter waren in Reusch - nebst viel Publikum - vor Ort und
liessen sich von der Arbeit der 25 Hunde beeindrucken.
16 Teams starteten am Samstag, 9 am Sonntag. Das (fiktive) Szenario: Zwei Snowbaordfahrer wurden in einer
Lawine verschüttet – und sollten möglichst innerhalb von zehn Minuten vom Hund gefunden und angezeigt
werden. Bei dieser so genannten «Grobsuche» können maximal 200 Punkte erzielt werden. Gleich mehrere
Teams erreichten hier 191 Punkte: Christa Balzer, Eugen Kälin und Stefan Steiner. Letzterer konnte in der
anschliessenden «Feinsuche», bei der der Hund ein Schneefeld systematisch nach einem vergrabenen
Rucksack absuchen muss, an die gute Leistung anknüpfen und erreichte 90 von möglichen 100 Punkten.
Die mit 94 Punkten am höchsten bewertete Feinsuche zeigte Hans Hartmann, der jedoch in der ersten Arbeit
Punkte liegen liess. So sicherte sich am Schluss Stefan Steiner mit seinem Malinois «Ismir vom Kistenstein» mit
281 Punkten den Schweizermeistertitel.

SKG Medienmitteilung als pdf-Datei zum Herunterladen

© Copyright 2017 by NOV. Alle Rechte vorbehalten!   —   Site designed by Topas Informatik AG