SKG Mitgliederdatenbank/Datenschutz

Informationen zur Mitgliederdatenbank

Sehr geehrte Damen und Herren Präsidenten

Im April 2016 hat die Delegiertenversammlung der SKG die Grundlagen zum Betrieb einer Mitgliederdatenbank geschaffen. In unserem Schreiben Anfang Dezember haben wir Sie gebeten, uns Ihre Mitgliederdaten zur Erstellung dieser Datenbank zuzustellen. Von vielen Mitgliedsvereinen haben wir die Daten bereits erhalten. Andere haben viele Fragen gestellt und wieder andere haben sich geweigert, uns ihre Daten zuzustellen. Anlässlich der Präsidentenkonferenz haben unser Präsident Hansueli Beer und unser Rechtskonsulent Dr. Walter Müllhaupt kurz informiert, warum wir eine Mitgliederdatenbank benötigen und wie deren Betreib geplant ist.

Als erstes halten wir fest, dass die Mitgliederdatenbank für unsere Mitglieder erstellt wird und nicht um Adressen zu vermarkten. Die Aufgaben und der Zweck dieser Datenbank sind folgende:

1.       Politische Arbeit

2.       Verbandsinformationen

3.       Verbandsbenefits

 

1.       Politische Arbeit

Bei der Erarbeitung von Quo Vadis haben wir festgestellt – und das wurde von den Workshops an den Präsidentenkonferenzen eindeutig bestätigt und betont – dass die politische Arbeit immer wichtiger wird. Nur gemeinsam sind wir stark und nur mit der Unterstützung aller Mitglieder können wir politisch Erfolg haben. Deshalb ist es wichtig, dass wir unsere Mitglieder auch direkt über unsere Arbeit informieren können. Wenn zum Beispiel der Kanton Aargau eine Änderung im Hundegesetz plant, sind wir momentan nicht in der Lage, unsere Mitglieder, die in diesem Kanton wohnhaft sind, zu informieren. Mit einer Mitgliederdatenbank können wir das und sind somit politisch stärker.

2.       Verbandsinformationen

Viele der Infos, die wir an die Präsidenten weitergeben, kommen nicht bis zu den Mitgliedern. Unter unseren Lokalsektionen und Rasseclubs hat es solche, die vorbildlich organisiert sind, und andere, bei denen die Weitergabe der Infos nicht funktioniert. Sie ist für die Präsidenten auch zeitaufwändig. Wir versprechen uns deshalb von einem Newsletter, dass die Mitglieder die SKG stärker wahrnehmen, näher am Puls sind und wir einig und kompakt auftreten.

3.       Verbandsbenefits

Im Rahmen eines modernen Verbandsmanagements sind Verbandsbenefits ein wichtiges Mittel, die Mitgliedschaft attraktiv zu machen. Dies kommt auch den Vereinen zu gut. Wenn eine Person durch das eine oder andere freiwillige Zusatzangebot eine Mitgliedschaft in einem Verband als attraktiv empfindet, ist das für den Verein auch attraktiv. Diese Benefits sind absolut freiwillig und es steht jedem Mitglied frei, davon zu profitieren oder nicht.

Bezüglich des Umgangs mit den Daten haben wir wie folgt vorgesorgt:

Das Reglement ist erarbeitet und liegt diesem Schreiben als Entwurf bei. Ein Vorschlag zur Vorgehensweise für die einzelnen Vereine liegt auch diesem Schreiben bei. Die Daten werden im Jahr 2017 einzig verwendet, um die Datenbank aufzubauen und deren Betrieb sicherzustellen. Es wird im Jahr 2017 keine Infos an die Mitglieder oder Kontaktaufnahme durch die SKG geben. Damit haben alle Mitgliedsvereine Zeit, bis zur DV 2018 die notwendigen datenschutztechnischen Voraussetzungen zu schaffen. Auch hier gibt es einzelne Vereine, die diese bereits geschaffen haben, und andere, die bis dato keine Regelung haben. Wie sie dem Reglement entnehmen können, werden die Mitgliederdaten zentral verwaltet und ab 2018 die Mitglieder mit einem Newsletter bedient. Jedes Mitglied wird die Möglichkeit haben, diesen abzubestellen.

© Copyright 2017 by NOV. Alle Rechte vorbehalten!   —   Site designed by Topas Informatik AG